Kontakt

Unsere Herangehensweise

Forschung & Entwicklung

Wenn Technologien die Zutaten einer gelingenden Wärmewende sind, dann haben wir ein enormes Transformationspotential nicht nur an der HTWK Leipzig und Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung – UFZ, sondern an den verschiedenen Forschungs- und Entwicklungs-Einrichtungen in der Region Bitterfeld – Leipzig – Borna bzw. dem gesamten (mittel-)deutschen Raum.

Wir bei RegioZukunft:Wärme sind offen für neue und bewährte Technologien, die eine nachhaltige Wärmewende bewirken können und laden Sie als Forscher ein, sich in unserem Projekt einzubringen.

Strukturwandel und Energiewende gehen einher mit der sich vollziehenden Transformation von einer Industrie- zu einer Wissensgesellschaft, in der zukünftig die Menschen das größte Potential und wichtigste Ressource darstellen werden. Daher ist die aktive und wertschätzende Netzwerk zwischen den Know-How-Trägern das Fundament der Wärmewende in der Region.

Geschäftsmodellierung

Wie kombiniert man die verschiedenen Technologien als Zutaten intelligent miteinander und entwickelt iterativ passende Geschäftsmodelle als Rezepte, damit die Wärmewende den Strukturwandel in peripheren Regionen voranbringt im Interesse möglichst vieler Beteiligter?

Nicht alles, was technisch machbar ist, wird gesellschaftlich akzeptiert und ist wirtschaftlich sinnvoll. Im Rahmen einer ganzheitlichen Energiesystemmodellierung können wir die verschiedenen Erzeugungs-, Transport-, Speicher- und Verbrauchs-Technologien mit allen relevanten Randbedingungen simulieren, optimieren, die besten Varianten finanziell und technisch auswerten und im gemeinsamen Diskurs gesellschaftlich bewerten.

Umsetzung

Wie erreichen wir unsere Vision eines deutlich höheren Anteils erneuerbarer Energie in der Wärmewirtschaft und übergeordnet die vereinbarten Klimaziele? Die Umsetzung der Wärmewende mit zum Teil komplexen Energiesystemen erfordert die Koordinierung vieler verschiedener Akteure, sowohl in der Planungs-, Bau- und Betriebsphase.

Dazu brauchen wir starke und erfahrene Partner von vor Ort! Wir haben in den letzten Monaten und Jahren ein Netzwerk aus Entscheidern, Beratern, Planern, Behörden, Versorgern und Unternehmern aufgebaut, die ihren Beitrag zum Gelingen der Wärmewende in der Region Bitterfeld – Leipzig – Borna geleistet haben und leisten werden. Doch dieses Netzwerk gilt es in den nächsten Monaten und Jahren kontinuierlich zu erweitern und würden uns daher freuen, Sie bald in unserem Netzwerk begrüßen zu können.

15 + 1 =

12 + 12 =

3 + 14 =

Kontakt

Koordination

HTWK Leipzig
Prof. Dr.-Ing. Markus Krabbes
Wächterstraße 13
04109 Leipzig
E-Mail: post@regiozukunftwaerme.info